Stomaversorgung – mögliche Systeme im Überblick

Erste Versuche, eine Stomaversorgung am Körper des Patienten zu legen, reichen bis in die Antike zurück. So nutzte der griechische Arzt Praxagoras von Kos das Stoma im 4. Jahrhundert v. Chr. zum Beispiel um Darmverletzungen auszugleichen und auch im Mittelalter fand der künstliche Darmausgang des Öfteren Anwendung. Hier war es vor allem der deutsche Arzt Paracelsus, der sich um die Weiterentwicklung...

Quecke als Heilpflanze – Inhaltsstoffe und Wirkung

Aufgrund der sich rasch ausbreitenden Ausläufer ihrer Wurzeln wird die Gemeine Quecke (Elymus repens), auch Gewöhnliche Quecke oder Kriech-Quecke genannt, von vielen als Unkraut abgetan. Völlig zu Unrecht, denn gerade die verhassten Wurzeln bzw. Rhizome der Quecken besitzen eine ungeahnte Heilkraft. Dabei reagieren insbesondere Entzündungen der inneren Organe äußerst positiv auf die Verabreichung...

Eingewachsener Zehennagel – was tun? – Hausmittel und Behandlung

Ein eingewachsener Zehennagel (Unguis incarnatus) entsteht immer dann, wenn der Nagelrand einer Zehe zu tief in den Nagelwall, auch Nagelfalz genannt, drückt. Hierbei kann es für Betroffene nicht nur zu starken Schmerzen und Entzündung kommen. Darüber hinaus drohen ernsthafte Verwachsungen unter der Wulst, die eventuell operativ entfernt werden müssen. In unserem Ratgeber erfahren Sie nun, was...

Ausschlag am Bauch – Ursachen und Gegenmaßnahmen

Ein Ausschlag am Bauch ist nicht nur lästig, er kann auch auf schwerwiegende Allgemeinkrankheiten wie Neurodermitis, Windpocken oder eine Allergie hindeuten. Als Besonders unangenehm empfinden Patienten den Hautausschlag dabei, wenn er mit Juckreiz in Verbindung steht. Welche Gründe es für einen Hautausschlag am Bauch gibt und wie sich die Beschwerde am besten behandeln lässt, erfahren Sie im Folgenden. Wie...

Hodenschmerzen – Ursachen und Gegenmittel

Verspüren Sie plötzlich und unvermittelt einen ziehenden oder dumpfen Schmerz zwischen den Beinen? Dann handelt es sich wahrscheinlich um Hodenschmerzen (Skrotalschmerzen). Hierbei handelt es sich um ein relativ breites Feld der Urologie, das ganz unterschiedliche Ursachen haben kann. Ein akutes Trauma tritt beispielsweise nach einem Sturz oder einem Schlag in den Genitalbereich auf. Aber auch andere...

Blut im Stuhl – Ursachen und Gegenmaßnahmen

Unser Verdauungstrakt ist ein kompliziertes und störungsanfälliges System, welches bereits in der Mundhöhle beginnt und mit dem Anus endet. Demzufolge deuten Blutbeimengungen im Stuhlgang auf eine ernst zu nehmende Erkrankung oder Verletzung des Verdauungstraktes hin. Der sogenannte Blutstuhl (Hämatochezie) zeichnet sich hierbei durch die Beimengung von frischem Blut im Stuhl aus. Die Blutung deutet...

Frauenmantel als Heilpflanze – Inhaltsstoffe und Wirkung

Wie der Name es bereits vermuten lässt, ist Frauenmantel (Alchemilla), auch Frauenmantelkraut genannt, ein klassisches Heilkraut der Frauenheilkunde. Ob unerfüllter Kinderwunsch, Menstruations- oder Wechseljahrsbeschwerden – Alchemilla hilft gegen eine Vielzahl klassischer Wehwehchen des weiblichen Körpers. Als Frau sollten Sie daher stets Blüten und Blätter der Pflanze in Ihrer privaten...

Diabetes Anzeichen – wie Sie Diabetes erkennen

Gemäß einer Hochrechnung der AOK hat sich die Zahl der Diabetiker in Deutschland zwischen 2000 und 2009 nahezu verdoppelt. Hält der Trend an, so leiden bis zum Jahr 2030 etwa 1,5 Millionen Menschen unter Diabetes mellitus, womit die Erkrankung auf dem besten Wege ist, eine neue Volkskrankheit zu werden. Um dieser Entwicklung vorzubeugen ist vor allem eine frühzeitige Erkennung entsprechender Anzeichen...

Trüber Urin – Ursachen und Gegenmittel

Ob Schwangerschaft, Krankheiten oder Mangelerscheinungen – in seiner Zusammensetzung gibt unser Harn über viele körperliche Befindlichkeiten Aufschluss, weshalb Urinproben zum Standardwerkzeug medizinischer Diagnosen gehören. Doch auch als Laie können Sie, falls notwendig, Ihren Gesundheitszustand mittels Harnflüssigkeit beurteilen. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie wissen, worauf es...

Beckenbruch – Ursachen, Symptome, Therapie

Unter Berücksichtigung aller Knochenbrüche ist der Beckenbruch (Beckenfraktur) mit 0,3 bis 1,6 Prozent nicht besonders häufig vertreten. Dies liegt einerseits daran, dass das Becken sehr stabil und gerade bei Jugendlichen noch sehr elastisch ist, was einem Bruch meist vorbeugt. Andererseits werden viele stabile Beckenbrüche aber durch ungenügende Röntgenuntersuchungen der Beckenknochen oft erst...