Couperose – Ursachen, Symptome und Therapie

Menschen mit auffällig rot gefärbten Wangen leiden nicht selten an Couperose (Erythrosis facialis). Darunter versteht man eine chronische Hauterkrankung, bei der sich feine Äderchen im Gesichtsbereich rötlich unter der Haut abzeichnen. Die starke Rotfärbung beruht auf sogenannten Teleangiektasien, die multiple Erweiterungen der gesichtseigenen Kapillargefäße beschreiben und Besenreisern in der...

Ankylose (Gelenksteife) – Ursachen, Symptome und Therapie

Die Gelenksteife (Ankylose) tritt häufig als Folge einer bestehenden Arthritis auf. Die Einsteifung bedeutet für Patienten enorme Einschränkungen, da das betroffene Gelenk kaum bis gar nicht mehr bewegt werden kann. Aus diesem Grund sind intensive Schmerzen bei der Bewegung der jeweiligen Gelenke kaum zu vermeiden. Erfahren Sie in diesem Ratgeber mehr über die Symptome, die Ursachen neben der Arthritis...

Allodynie – Ursachen, Symptome und Gegenmittel

Bei einer Allodynie kommt es zu einer übersteigerten Schmerzsensibilität, die dazu führt, dass selbst leichteste Berührungen oder Temperaturreize als schmerzhaft empfunden werden. Schon die geringste Berührung mit einer gewöhnlichen Decke kann bei Betroffenen zu starken Schmerzen führen. Es handelt sich hierbei neuropathische Überempfindlichkeit, die sowohl durch körperliche als auch psychische...

Sinusvenenthrombose – Ursachen, Symptome und Therapie

Bei einer Sinusthrombose oder Sinusvenenthrombose (kurz: SVT) kommt es durch ein Gerinnsel zum Verschluss der sogenannten Sinusvenen. Diese dienen als venöser Blutzusammenfluss des Gehirns innerhalb der harten Hirnhaut, weshalb eine Sinusthrombose äußerst gefährlich sein kann. Im schlimmsten Fall führt eine solche Venenthrombose neben Kopfschmerzen sogar zu einem Schlaganfall. Erfahren Sie deshalb...

Perikarderguss – Symptome und Gegenmittel

Kurzatmigkeit, Atemnot, Atemgeräusche und Husten können auf einen Perikarderguss hinweisen. Dabei handelt es sich um eine erhöhte Ansammlung von Flüssigkeit im Herzbeutel, welcher im Normalfall nur eine geringe Menge an seriöser Flüssigkeit führt. Im Falle eines Perikardergusses liegt die Flüssigkeitsmenge innerhalb des Herzbeutels jedoch deutlich über 10 ml. Dies kann neben Atembeschwerden...

Lungeninfarkt – Ursachen, Symptome und Therapie

Ein Lungeninfarkt ist die gefürchtete Folge einer Lungenembolie, bei der es zu einer Verstopfung von blutführenden Lungengefäßen kommt. Die Blutversorgung der Lunge wird durch diese Gefäßverstopfung erheblich beeinträchtigt. Dabei ist der Infarkt meist auf ein Blutgerinnsel (Thrombus) zurückzuführen, das sich zuvor in einem Lungengefäß festgesetzt hat. Da sich durch die Gefäßverstopfung...

Lispeln (Sigmatismus) – Ursachen, Symptome und Therapie

Das Lispeln (Sigmatismus) stellt eine besondere Form der Aussprachestörung dar, welche auch als Diyslalie bekannt ist. Menschen, die unter dieser Sprachstörung leiden, sind nicht in der Lage, die Zischlaute „s“, „sch“ oder „ch“ richtig zu bilden. Besonders häufig sind von Sigmatismus Kinder betroffen, die gerade einen Zahnwechsel durchmachen oder aufgrund von Zahn- und Kieferfehlstellungen...

Kindbettfieber – Ursachen, Symptome und Therapie

Das Wochenbett- oder Kindbettfieber (Puerperalfieber) bezeichnet eine besondere Infektion, die bei Frauen im Zuge einer Entbindung oder Fehlgeburt auftreten kann. Bis Ende des 19. Jahrhunderts galt die Infektion als Hauptursache für Todesfälle weiblicher Patientinnen im Wochenbett. Und auch wenn die Sterblichkeitsrate heute dank verbesserter Hygiene zurückgegangen ist, erkranken doch immer wieder...

Hüftschnupfen bei Kindern – was ist das?

Plötzlich auftretende Hüftschmerzen bei Kindern können Anzeichen für einen sogenannten Hüftschnupfen (Coxitis fugax) sein. Dabei handelt es sich um eine keimfreie Entzündung der Hüftgelenkkapsel, die mit Vorliebe im Kindesalter entsteht. Kein Wunder also, dass Coxitis fugax zu den klassischen Kinderkrankheiten zählt. Gefährlich ist die Entzündung dabei vor allem mit Blick auf die Erkrankung...

Horner-Syndrom – Ursachen, Symptome und Therapie

Ungewöhnliche Veränderungen des Auges, die ganz gezielt aus einer Pupillenverengung, einem herabhängenden Oberlid und einem eingesunkenen Augapfel bestehen, gelten als einschlägige Symptome des sogenannten Horner-Syndroms. Dieses wurde im Jahre 1869 erstmals durch den Schweizer Augenarzt Johann Friedrich Horner beschrieben, welcher dem Syndrom auch seinen Namen verlieh. In Erscheinung treten kann...