Blaue Lippen – Ursachen und Tipps



Anstelle von zart rosa Lippen prangen plötzlich blaue Lippen im Gesicht. Wenn Sie gerade aus einem kühlen See oder aus dem Meer gestiegen sind und Ihr Körper deshalb unterkühlt ist, liegt die Symptomatik meist darin begründet und stellt keine größeren Probleme dar. Tritt die bläuliche Färbung jedoch ohne einen ersichtlichen Grund und über einen längeren Zeitraum hinweg auf, könnte eine ernst zu nehmende Erkrankung hinter der Symptomatik stecken. Im Folgenden werden die möglichen Ursachen dieser Problematik genauer aufgezeigt, um Interessierten eine erste Orientierung zu geben. Betroffene sollten jedoch unbedingt einen Arzt aufsuchen, um kein Risiko einzugehen.

Das Krankheitsbild der Zyanose

© Robert Kneschke – Fotolia.com

© Robert Kneschke – Fotolia.com

Unter der Zyanose wird der Sauerstoffmangel im Blut des Körpers verstanden. Über das Blut wird stets Sauerstoff transportiert, welcher wiederum die Organe versorgt. Sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut rapide ab, können sich die roten Blutkörperchen nicht mehr an diesen binden und verlieren ihre rote Farbe – das Ergebnis der verlorenen Bindung zeigt sich in einer bläulichen Einfärbung des Blutfarbstoffes. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum sich die Lippen bläulich verfärben und nicht der gesamte Körper. Der menschliche, sowie der tierische, Organismus besitzt einen eigenständigen Schutzmechanismus. Sinkt die Sauerstoffsättigung im Blut markant ab, wird der verbleibende Sauerstoff automatisch zu den wichtigsten Organen transportiert. Die Extremitäten, die Ohren, die Lippen sowie die Nase sind aus körperlicher Sicht nicht überlebenswichtig, sodass sich hier die mangelnde Sauerstoffversorgung extrem zeigt. Als Anzeichen, dass sich ein zu geringer Sauerstoffgehalt im Blut befinden könnte, gelten also

  • Die bläuliche Einfärbung der Lippen,
  • Blaufärbung der Ohren,
  • Blaufärbung der Finger, Hände und Füße,
  • Schwindel,
  • Kältegefühl.

Die Ursachen der Zyanose werden in zwei Kategorien eingeteilt: dem von außen verursachten, peripheren Anlass und dem zentralen Anlass.

Die periphere Zyanose

Diese Ursache deutet in der Regel auf den Verschluss eines Blutgefäßes hin. Die Blutgefäße können beispielsweise durch Ablagerungen in den Arterien oder einem Blutgerinnsel verursacht werden. Die Blaufärbung betrifft in diesem Fall jedoch nicht gleichmäßig die Gliedmaßen und die Lippen, sondern einen einzelnen Bereich. Durch den teilweisen Verschluss der Blut führenden Gefäße gelangt nicht genügend mit Sauerstoff getränktes Blut zum Körperteil, sodass diese sich unweigerlich Blau einfärbt.

Die periphere Zyanose kann durchaus mechanisch entstehen und nur für eine begrenzte Zeit andauern. Das ist meist der Fall, wenn eine Gliedmaße kurzfristig abgedrückt und unterversorgt wird. Sobald die Blockade gelöst wird, entstehen das bekannte Kribbeln und die Schmerzen, die durch den wieder aufgenommenen Sauerstoff- und Bluttransport hervorgerufen werden. Teilweise verfärben sich die Lippen und Gliedmaßen auch bei einer Vergiftung. Nitrite vermindern den Sauerstofftransport, sodass sich die Haut einfärbt. Hierbei wirkt die Verfärbung jedoch eher gräulich.

Ursachen für eine periphere Zyanose sind also vielfach

  • Verkalkungen von Blutgefäßen
  • Blutgerinnsel
  • Blockaden
  • Vergiftungen

Ist ausgeschlossen, dass die Blaufärbung durch das Abklemmen von Blutgefäßen entstand, oder geht die Färbung nicht innerhalb weniger Minuten weg, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden, um Spätschäden oder gar das Wandern eines Blutgerinnsels zu verhindern.

Die zentrale Zyanose

In diesen Bereich zählen mitunter die blauen Lippen, die bei der Unterkühlung des Körpers auftreten. Gerade bei Kindern tritt das Phänomen nach dem Schwimmen im Freibad oder Meer auf. Die Blaufärbung verschwindet, sobald sich die Körpertemperatur erhöht.

Liegt den blauen Lippen jedoch keine Kälte zugrunde, deutet das Symptom auf schwere körperliche Erkrankungen hin. Zwei Organe rufen die Symptomatik häufig hervor: das Herz und die Lunge.

Erkrankungen am Herzen

Oftmals führt eine verminderte Herzleistung zu der Sauerstoffunterversorgung. Gerade Fehlbildungen, sogenannte Ventrikelseptumdefekte, Herzkrankheiten und Kreislaufschwächen zählen zu den Erkrankungen, die sich hinter der Verfärbung verbergen. In jedem Fall genügt die Pumpleistung des Herzens nicht, um den gesamten Körper mit sauerstoffgetränktem Blut zu versorgen. Weist das Herz direkt eine Fehlfunktion, wie eine Lochbildung auf, könnte hierhin die Ursache liegen. Gewöhnlich trennt das Herz das frische, sauerstoffreiche und das verbrauchte, sauerstoffarme Blut. Vermischt sich das Blut jedoch in der Herzregion, wird das sauerstoffarme Blut nochmals zu den Organen geführt.

Erkrankungen der Lunge

Die Lunge steht im Mittelpunkt der Sauerstoffversorgung des Körpers und damit des Blutes. Erkrankungen können die Lungenleistungen massiv einschränken, sodass die Sauerstoffsättigung schlichtweg nicht ausreicht. Als häufige Erkrankungen gelten

  • Asthma,
  • chronische Lungenerkrankungen,
  • Wassereinlagerungen in der Lunge,
  • Fremdkörper in den Atemwegen,
  • Bronchitis und
  • Lungenentzündungen

zu den Ursachen für die lungenbedingte Blaufärbung der Lippen. Die Erkrankungen gehen stets mit spürbaren gesundheitlichen Einschränkungen einher, sodass der Arztbesuch unumgänglich ist. Kann eine Bronchitis ausgeschlossen werden und die blauen Lippen treten weiterhin auf, sollte auf jeden Fall eine weitere Diagnostik erfolgen.



Blaue Lippen wegen Kälte erkennen

Färben sich die Lippen nach dem Baden oder im Winter blau, ist die Frage, ob man selbst Kälte verspürt, schon einmal ein grundlegendes Erkennungszeichen. Gerade Kinder verneinen die Frage nach dem Bad im Meer oder im Pool. Eltern können dennoch überprüfen, ob das Phänomen schwerwiegend oder nur durch die Unterkühlung bedingt ist:

  • Erstreckt sich die Blaufärbung ebenfalls auf die Gliedmaßen und Ohren?
  • Wie sehen die Schleimhäute aus? Zur Überprüfung wird das untere Augenlid kurz heruntergezogen. Ist das innere Lid kräftig Rosa, liegt die Verfärbung der Lippen an der Unterkühlung.

Ein dickes Handtuch und das Aufwärmen in der Sonne oder im Winter in der warmen Wohnung schaffen nun schnell Abhilfe.

Treten blaue Lippen jedoch häufiger auf oder hält die Verfärbung an, wird sie von weiteren Beschwerden begleitet, muss die Ursache ärztlich geklärt werden.

Share this post:


Passende Artikel

Leave a Comment